parallax background

Erste positive Erfahrungen in unserem Praxistest

In der Überschrift steckt alles: „Erste positive Erfahrungen im Praxistest“. Seit drei Wochen verkehrt unser elektrisch angetriebener 25-Tonner zwischen unserem Lager in Ötigheim und dem rund sieben Kilometer entfernten Werkteil Rastatt des Mercedes-Benz-Werks Gaggenau. Eine erste Bilanz erstellte Geschäftsführer Rainer Schmitt vor Vertretern der Daimler AG, Politikern und den Medien: der eActros bei Schmitt Logistik – weitgehend emissionsfrei, geräuscharm.

Der eActros wird anstelle eines konventionellen Diesel-Lkw beim Transport von Getriebegehäusen eingesetzt. Bei einer Reichweite von rund 200 Kilometern bewältigt das innovative Fahrzeug eine Tagesstrecke von ca. 168 Kilometern im Drei-Schicht-Betrieb und transportiert dabei bis zu 12 Tonnen Gewicht. Aufgeladen wird der neue eActros über eine mobile Ladestation während des Be- und Entladens in unserem Lager.

Auch das rund 14 Kilometer entfernte Mercedes-Benz-Werk Gaggenau soll mit einer weiter entwickelten Version des eActros mit Achskomponenten beliefert werden. Von den weiteren Erkenntnissen erwartet man gerade bei Daimler sichtbare Erfolge gegenüber anderen Konzepten. Wie im Vergleich zu dem Oberleitungsprojekt eWayBW. „Ich bin davon überzeugt, dass wir genau wie beim Dieselmotor auch in der Batterietechnik gewaltige Fortschritte sehen werden“, so Martin Zeilinger, Head of Advanced Engineering bei Daimler Trucks.

So zeigen sich alle Beteiligten stolz auf diesen innovativen Praxistest. Weitere Informationen gibt es u.a. über den Zeitungsartikel in den Badischen Neuesten Nachrichten vom 1. August 2019. Aber auch laufend auf unseren Internetseiten.

Pressespiegel: www.schmitt-e-truck.de
Quelle: BNN