2010er

2010er

Aus der Wirtschaftskrise geht Schmitt Spedition und Lagerei gestärkt hervor: Verloren gegangene Projekte werden zurück gewonnen, Mitarbeiter wieder eingestellt. 2012 wird der 150. Mitarbeiter begrüßt. Max Schmitt beschreibt den idealen Mitarbeiter: “Wir schätzen geradlinige und ehrliche Menschen. Dazu eine gute Ausbildung als Kfz-Mechaniker oder Speditionskaufmann. Das macht den Unterschied aus.”

 

Zum Aufbau des Teams kommt die Investion in Gebäude: 2013 Bau einer 6.300 m² großen Lagerhalle am Standort Bietigheim. Zwei Jahre später Eröffnung eines weiteren Standortes in Germersheim für das Motorenwerk in Mannheim.