parallax background

Unser neuer Tarifvertrag als Win-win-Erfolg für alle Beteiligten

Während deutschlandweit eher schlechte Nachrichten in der Wirtschaft vorherrschen, überzeugen wir mit einer positiven Meldung: Ab September gilt bei uns der Tarifvertrag, den wir vor Corona-Zeiten mit der IG Metall ausgehandelt haben. Dieser wurde nun unterzeichnet. Mit vielen guten Leistungen für unsere Beschäftigten – und einem wohl deutschlandweit einmaligen Novum.

Über diese Vertragstreue zeigte sich selbst Claudia Peter, 1. Bevollmächtigte der IG Metall Gaggenau, überrascht: “Es ist ein richtig positives Beispiel, wie auch in wirtschaftlich nicht so einfachen Zeiten mit Beschäftigung umgegangen wird“, schreibt sie auf der IGM-Internetseite. Das Verhandlungsergebnis sieht für unsere Beschäftigten bei der Spedition Schmitt vor: Entgelterhöhungen, zusätzliche Urlaubstage, Sonderzahlungen und Arbeitszeitverkürzungen.

Die positiven Aspekte des Tarifvertrages machen nicht nur für unsere Beschäftigten Sinn. Unser geschäftsführender Gesellschafter Rainer Schmitt befindet: “Da wir uns als Qualitäts-Anbieter verstehen, konnten wir uns trotz der allgemein schwierigen wirtschaftlichen Situation mit der IG Metall auf einen Tarifvertrag einigen. Wir verstehen dies für uns zukunftsweisend und können jetzt mit voller Tatkraft auf zukünftige Projekte zugehen.”

Zudem beinhaltet unser spezieller Tarifvertrag eine Besonderheit: “Soweit mir bekannt ist, gibt es deutschlandweit keinen Tarifvertrag in der Kontraktlogistik, bei dem die Lkw-Fahrer miteingeschlossen sind. Dies ist den kleinteiligen Strukturen in der Kontraktlogistik geschuldet, bei welchen die Fahrer außen vor bleiben”, sagt Astrid Haack, zuständige Gewerkschaftssekretärin der IG Metall Gaggenau für den Bereich Kontraktlogistik.

Wir finden: Das ist ein Win-win-Erfolg für alle Beteiligten.